> Zurück

1. Liga: Der Sommercup ist ein ideales Vorbereitungsturnier

14.07.2017

Der Erstligist FC Black Stars will unter "Neu"-Trainer Samir Tabakovic mehr Konstanz erreichen.

Mit dem tradionellen Black-Sommer-Cup hat für den Basler Traditionsverein die Vor­bereitung auf die Saison 2017/18 begonnen. Fünf Teams (FC Bassecourt, BSC Old Boys, die beiden deutschen Verbandsligisten FC Auggen und Freiburger FC sowie der Gastgeber Black Stars) kämpfen um den Turniersieg.

Von Georges Küng

Der Klub vom Buschweilerhof ist aktiv und innovativ. Es gibt keinen regionalen Amateur­verein, der so viele Anlässe wie die „Schwarz-Sterne“ organisiert. In den Sommerferien der Black-Sommer-Cup, im Januar der Winter-Cup und Vereinsanlässe wie das Sommer­nachtsfest (anfangs August) und ein Gala-Abend zu Weihnachten/Neujahr sind Beweise, dass „bei Blägg mehr als nur getschuttet wird", wie Sportchef zurecht mit Stolz festhält.

Böse Zungen würden behaupten, dass der FC Black Stars auch bezüglich Trainer- und Spielerfluktuation sehr aktiv ist. Sicher, in den zwei letzten Jahren standen mit Benjamin Huggel, André Fimian und Dariusz Skrzypczak gleich drei Trainer an der Seitenlinie in der Verantwortung. Auf die neue Saison hin heisst der Übungsleiter – wieder – Samir Tabako­vic (49). Der Bosnier, der einst beim FC Basel – in zwei Etappen – während fünf Spielzei­ten gespielt hatte, war bereits Cheftrainer von Black Stars in den Jahren 2011 bis 2015. Und schaffte im zweiten Jahr die Promotion von der 2. Liga interregional in die 1. Liga, als seine Equipe in 26 Matches in der 2. Liga inter über 100 Tore schoss.

Kondition büffeln

Der langjährige Fussballprofi macht keinen Hehl daraus, dass er die Equipe „physisch in keinem guten Zustand getroffen hat“. Dies soll kein (direkter) Vorwurf an seinen Vorgänger Skrzypczak sein, denn nach wenigen Partien der Rückrunde war ersichtlich, dass die Bas­ler weder um die Barrageplätze spielen noch gegen den Abstieg kämpfen würden. Man spielte, um die Pflicht zu erfüllen… und um das Kader zu bereinigen.

Dies ist auch der Grund, warum es in diesem Sommer auf dem Buschweilerhof wenige Abgänge und Zuzüge gegeben hat. Und die Neuen sind keine (teuren) Namen, sondern junge, sehr junge Spieler, die aber „viel Potenzial haben. Aber vom Talent alleine lebt man nicht. Wir werden sehr hart arbeiten müssen, um positive Resultate erzielen zu können“, erklärt Tabakovic.

Das Auftaktspiel im Sommer-Cup ging gegen den Verbandsligisten FC Auggen (sechs­höchste Spielklasse in Deutschland) mit 1:3 verloren. Dem Resultat misst niemand grosse Bedeutung zu, denn beim Gastgeber fehlten mit Verteidiger Branislav Micic, Aus­senläufer Tobias Mumenthaler, Angreifer Florian Hengel und Torgarant Mickaël Rodriguez vier Leis­tungsträger. Und der Gast aus Auggen, das mit 2800 Einwohnern die mit Abstand kleinste Ortschaft in der Verbandsliga Südbaden ist und mit einem bescheidenen Budget von 55'000 Euros operiert, ist in der Vorbereitung um einiges weiter und begann bereits vor drei Wochen mit dem Training.

Am Sonntag gegen den Freiburger FFC

Im zweiten Match unterlag der BSC Old Boys dem Freiburger FFC, einem der Favoriten für den Aufstieg in die Oberlige, mit 1:4. Am Sonntag wird Black Stars um 14 Uhr, auf dem Sportplatz Buschweilerhof, gegen den Freiburger FFC treffen. Und einige Spieler testen – die meisten kommen „ennet der Grenze“ und sind Elsässer. Das Ehrentor zum 1:3 schoss einer dieser Franzosen, welche in der letzten Saison beim FC St. Louis-Neuwegg in der CFA (vierthöchste Division) gespielt hatten. Ein paar Transferaktivitäten sind also auf der „Blägg-Matte“ doch noch zu erwarten…

Black-Sommer-Cup

FC Black Stars (1. Liga) – FC Auggen (Verbandsliga, Deutschland)   1:3

BSC Old Boys (Promotion League) – Freiburger FFC (Verbandsliga, Deutschland) 1:4

Nächste Spiele

BSC Old Boys – FC Bassecourt (1. Liga)     Samstag, 16 Uhr, Stadion Schützenmatte

FC Black Stars – Freiburger FFC                 Sonntag, 14 Uhr, Sportplatz Buschweilerhof      

Transfers FC Black Stars

Abgänge

Reto Friedli (Senioren)

Marco Infantino (unbekannt)

Wissem Kassem (Klubsuche)

Valon Muslija (FC Concordia)

Ahmed Setti (2. Mannschaft)

Zuzüge

Pascal Hasler (Junioren)

Marco Mandal (Old Boys, Junioren)

Nuno Morais Pereira da Silva (Junioren)

Kevin Schiffer (Junioren)

Ricky Schwarz (Hertha BSC Berlin, Junioren)

Alessio Zarola (Junioren)