, Jordi Küng

Bittere Niederlage in der Nachspielzeit

Der FC Black Stars verlor gegen den FC Breitenrain mit 1:2 (1:1) .

Das Unheil nahte in der 93. Minute, als die Gäste aus der Bundeshauptstadt mit dem letzten Angriffsball zum vielumjubelten Siegestreffer kamen. Es war zwar kein «gestohlener» Sieg, aber der Zeitpunkt äusserst glücklich. 

Nun ist die erste Wettkampf-Niederlage in der noch jungen Saison 2021/22 doch Tatsache geworden. Nach vier ungeschlagenen Matches in der Yapeal Promotion League und einem ungleichen Cupvergleich im Schweizer Cup erlitten die «Schwarz-Sterne» gegen den neuen Tabellenführer Breitenstein eine Niederlage, die nicht zwingend war.   

Gleichzeitig muss aber mit Nachdruck gesagt werden, dass die Berner in jeder Periode den Gastgebern überlegen waren und in den entscheidenden Momenten auch cleverer, vielleicht auch glücklicher, denn dem Siegestreffer in der Nachspielzeit ging eventuell ein Foulspiel voraus, als ein Gastspieler sich am Mittelkreis resolut den Ball erkämpfte. Aber gerade dieser (Berner) Biss ging den Baslern ein wenig ab.

 

Mit «wenn und aber» hätten auch die Platzherren zumindest einen Punkt, im optimalen Fall sogar einen Dreier einfahren können. Und wären so auf Tabellenplatz 2 «gegumpt». Jetzt ist der FC Black Stars immer noch Sechster – doch die Partie gegen Breitenrain hat gezeigt, dass die Leistungsdichte heuer viel ausgeglichener ist, weil es keine Uebermannschaft (wie in den beiden letzten Jahren mit Yverdon) mehr gibt. 

Allzu viele Punkteverluste darf man sich nicht leisten, sonst rutscht man nach hinten ab. Eine Warnung für den nächsten Samstag, wenn die Black Stars in St. Gallen beim SC Brühl gastieren. Der Tabellenletzte gewann beim Spitzenteam Cham sensationell mit 1:0 und deutete an, dass es nirgends «Gratispunkte» geben wird.

 

Nebst der bitteren Niederlage wird mit Sevinç ein weiterer Akteur ausfallen. Langsam ist das Lazarett grösser als eine Stammelf... 

FC Black Stars – FC Breitenrain 1:2 (1:1)   

Sportplatz Buschweilerhof. – 150 Zuschauer. – Tore: 22. Ouedraogo (Foulpenalty) 1:0. 26. Briner 1:1. 93. Miani 1:2.   

Black Stars: Oberle; Mumenthaler, Silva, Dejan Zunic; Edwige; Sevinç (40. Fischer), Kaufmann; Ferreira (67. Rashiti); Muzangu, Mushkolaj, Ouedraogo (74. Jloulat).   

Breitenrain: Hornung; Lüthi, Dreier, Wenger, Hurter; Ciftçi (85. Neto), Ochsenbein (85. Rüegsegger), Briner (77. Perreira), Ajeti (71. Miani); Dangubic, Konopek (71. Maksuti).   

Bemerkungen: Black Stars ohne Adamczyk, Babovic, Jankwoski, Rapold, Türkes, Uruejoma, Xheladini und Dalibor Zunic (alle verlertzt, krank, abwesend oder kein Aufgebot). - Breitenrain ohne Freiburghaus, Frey, Fuhrer, Hochuli, Neumeister, Schneuwly und Zubaku (alle verlertzt, krank, abwesend oder kein Aufgebot). – Verwarnungen: 41. Lengen (Trainer Breitenrain, Reklamieren), 44. Dejan Zunic, 64. Mumenthaler, 83. Silva (alle Foul). – 38. Oberle lenkt Schuss von Lüthi an den Pfosten. – 40. Sevinç verletzt ausgeschieden.