, Jordi Küng

Drei Auswärtstore reichten nicht…

Der FC Black Stars verliert gegen den YB-Nachwuchs unglücklich mit 3:4 (1:2).

Trotz einer – vor allem offensiv – guten Leistung setzte es für die «Schwarz-Sterne» in der Bundeshauptstadt eine Niederlage, die Dritte in Folge, ab. Das Siegestor für die «Youth Boys» fiel in der Schlussminute.

In den ersten 15 Minuten musste der Gast vom Rheinknie «ganz bös untendurch». Und die Folge dieser eklatanten Inferiorität war, dass die jungen Berner (kam ein Akteur ist 20 Jahre alt; Ausnahme ist der Super-League-erprobte Marvin Spielmann, der 25 Jahre alt ist) früh mit 2:0 führten.

Es brauchte anscheinend diesen Zweitore-Rückstand, bis jeder der «Schwarz-Sterne» begriffen hatte, dass es kein Grümpelturnier, sondern eine Meisterschaftspartie war. Das Anschlusstor durch Atdhe Rashiti war verdient, denn ab der 20. Minute war der FCBS der U21 des Schweizer Meisters mindestens ebenbürtig. Und es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, welche leider in einem leeren Grossstadion gespielt wurde.

Zweimal aussgeglichen, aber...

Und als Rashiti ausgleichen konnte und man auch skoremässig wieder bei den Bernern war, passierte umgehend das Malheur, dass die Young Boys wieder in Führung gehen konnte. Aber jetzt war «Blägg» längst im  Spiel – und Seydou Kiendrebeogo war es, der mit einen schönen Tor den erneuten Gleichstand bewerkstelligte.

Es ist der Elf von Cheftrainer Samir Tabakovic hoch anzurechnen, dass sie das Resultat nicht verwalten wollte, sondern keck das Siegestor erzielte. Aber auch die Berner U21, die als Aufsteiger eine lange Anlaufszeit in der Yapeal Promotion League brauchte, versteckte sich nicht und nahm die Herausforderung an. Und suchte selber das siegbringende Tor. Und dieses fiel  - leider aus Black-Sicht – für Gelb-Schwarz.

Drei Matches und 0:9-Punkten. Am kommenden Samstag (Spielbeginn ist um 19 Uhr) empfängt der FC Black Stars mit dem FC Chiasso den Absteiger aus der Challenge League, welcher Platz 3 belegt und den Wiederaufstieg anstrebt. Noch liegt die Basler Nummer 2 in der Tabelle auf einem einstelligen Ranglistenplatz, doch der Vorsprung auf Platz 13 (dort liegt ein gefährlicher Trennstrich) beträgt nur noch zwei Pünktlein...

BSC Young Boys U21 – FC Black Stars 4:3 (2:1)

Wankdorf. – 80 Zuschauer. – Tore: 5. Gabriele De Donno 1:0. 12. Maier 2:0. 28. Rashiti 2:1. 63. Rashiti 2:2. 64. Appiah 3:2. 77. Ouedraogo 3:3. 90. Jungo 4:3.

Young Boys: Zbinden; Amenda, Geiger, Crnovrsanin; Kabeya, Golliard, Fosso, Fontana; Maier, Gabriele De Donno; Spielmann.

Black Stars: Oberle; Mumenthaler, Farinha e Silva, Kaufmann, Dejan Zunic; Muzangu, Uruejoma, Adamczyk, Kiendrebeogo; Mushkolaj, Rashiti.

Bemerkungen: Black Stars ohne Fischer (gesperrt), Erçin, Fazlija, Ferreira, Jloulat, Sevinç, Türkes und Dalibor Zunic (alle verletzt, krank oder abwesend) und Levante (nicht qualifiziert). – Keine Ver­warnungen. – 29. Lattenschuss Rashiti.