, Jordi Küng

Eine „Nullnummer“, die durchaus mitreissend war

Der FC Black Stars schaffte in Zürich bei YF Juventus einen Zählergewinn.

In der 22. Runde der Yapeal Promotion League erreichten die „Schwarz-Sterne“ in einem heiklen Auswärtsspiel ein Remis. Wohl rutschten die Basler damit auf Rang 10 ab, doch der Rückstand auf Platz 6 beträgt nur zwei Zähler.

Wenn eine Partie nach 90 Minuten (plus Nachspielzeit) torlos endet, so könnte man glauben, einem langweiligen Match beigewohnt zu haben. Das war im Duell zwischen dem einstigen Traditionsklub Young Fellows (lange in der Nationalliga A und der dritte grosse Zürcher Stadtklub) und „Blägg“ mitnichten der Fall.

Auf einem schwer bespielbaren Boden (äusserst holpriges Terrain) legten beide Teams los. Es fehlte zwar oft am technischen Feinschliff und den finalen Zuspielen, um die Offensivaktionen erfolgreich abschliessen zu können. Aber die (sehr) wenigen Zuschauer bekamen eine unterhaltsame, rassige Partie zu sehen.

Die Spielanteile war in etwa gleich verteilt – und auch bei den Torchancen waren sich Zürcher und Basler ebenbürtig. Den letzten Schreck musste die Elf von Cheftrainer Branko Bakovic in der 86. Minute überstehen, als das vermeintliche Siegestor von Nestorly Lumbu wegen eines (klaren) Fouls des Linksverteidigers zurecht aberkannt wurde. Wenig später musste Black-Goalie Steven mit einem „Big Save“ seinen Mannschaftskollegen das 0:0 förmlich „festkraxeln“.

Die Punkteteilung gegen YF Juventus ZH war/ist umso wichtiger, weil der FCBS so den Rivalen, welcher Rang 13 (die erste Rangierung, welche die Abstiegsrunde bedeutet!) belegt, auf Distanz halten konnte. Aber fünf Punkte Vorsprung sind längst keine Garantie und auch keine Sicherheit.

Am Samstag gastiert der SC Cham auf der «Blägg-Matte». Die Zuger belegen jenen goldenen Platz (geteilter 6. Rang), der die Aufstiegs-/Finalrunde bedeutet. Und von Platz 6 sind die Black Stars nur zwei Zähler entfernt. Ein Sechs-Punkte-Match gegen Cham, der wieder wegweisend sein wird. Und wie wir auf dem «Latrinenweg» erfahren haben, kommen die Matchbesucher in den Genuss einer Zuger Spezialität, die weltweit bekannt ist. Die Punkte jedoch sollten im optimalen Fall auf dem Buschweilerhof bleiben.

SC Young Fellows Juventus Zürich – FC Black Stars Basel 0:0

Sportanlagen Juchhof. – 100 Zuschauer.

YF Juventus: Baumann; Von Niederhäusern, Taweba, Lumbu, Corvalan; Zuffi; Teixeira (46. Festic), Talic (46. Lanza); Bajrami (71. Koutou); Ramdani (59. Trousseau), Eyamba.

Black Stars: Oberle; Erçin, Silva, Sevinç, Levante (61. Ferreira); Spataro (86. Hänggi), Adamczyk (73. Fazlija), Fischer; Ouedraogo, Türkes (61. Rashiti), Babovic (73. Jankowski).

Bemerkungen: YF Juventus ohne Buqaj, Deronjic, Innocent, Janett, Matuma, Senna, Trachsel und Zivanovic (alle verletzt, krank oder abwesend). - Black Stars ohne Covella, Edwige, Kaufmann, Mumenthaler, Mushkolaj, Muzangu und Spaqi (alle verletzt). – Verwarnungen: 1. Von Niederhäu­sern, 3. Zuffi, 27. Talic, 53. Ouedraogo, 67. Silva und 91. Jankowski (alle Foul). – 86. Tor von Lum­bu aberkannt (Foul).