> Zurück

Mit Effizienz zum ersten Saison-Dreier

Jordi Küng 09.08.2019

Der FC Black Stars gewinnt beim SC Cham mit 3:0 (0:0).  

Bereits in der 2. Runde der Cerutti Il Caffè Promotion League kam der Neuling aus Basel zum ersten Saisonerfolg. Abgeklärt und überlegt gewannen die „Schwarz-Sterne“ eine heikle Partie bei einem heimstarken Rivalen mit 3:0.    

Die neue Spielzeit 2019/20 wurde gleich mit einer „englischen Woche“ eröffnet. Und eine Auswärtspartie an einem Wochentag ist eine hohe Herausforderung. Es ist ja nicht so, dass Cham am Ende der Welt liegt. Aber die Mannschaft muss doch mindestens halbtags frei nehmen, sich durch den Feierabendverkehr ins Zugerland „vorkämpfen“ - und dann gegen einen Widersacher bestehen, der seit zwei Jahren dieser dritthöchsten Spielklasse angehört und über viel Erfahrung verfügt.  

Die erste Halbzeit gehört gänzlich den Platzherren. Ohne Wenn und Aber. Schaut man sich unter www.football.ch den Spielverlauf an, so gab es nur Tormöglichkeiten für den SC Cham. Zumindest in den ersten 35 Minuten war dies der Fall. Ein Pfostenschuss und eine Rettung in extremis durch Antonio Fischer waren die klarsten Chancen für die Zuger. An­sonsten konnte sich der Gast vom Buschweilerhof auf einen starken Rückhalt namens Steven Oberle und eine superbe Defensive, von Captain Simon Dünki umsichtig organi­siert und dirigiert, verlassen.  

Triplette innert zehn Minuten  

Und dann passierte dies, was im Fussball oftmals der Fall ist. Nach der Pause liess der Druck der Innerschweizer nach, Dynamik und Elan waren verflogen. Und mit dem Füh­rungstreffer durch Deny Gomes folgte die Kehrtwende. Innert zehn Minuten erhöhten Er­min Alic mittels Foulelfmeter und er­neut Gomes auf 3:0. Damit „war der Match gegesssen. Und wir hätten sogar auf 5:0 erhö­hen können“, so Black-Sportchef Peter Faé. Der aber nicht vergass zu erwähnen, dass „Cham nach der ersten Halbzeit ebenso gut mit 3:0 hätte führen liegen können, ja müssen. Dann wäre die Partie auch gegessen gewesen“, so Faé.  

Zeit, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen, haben die „Schwarz-Sterne“ nicht. Mit der AC Bellinzona tritt eine „Squaddra“ in Basel an, die zu den Aufstiegsfavoriten zählt. Und für Feinkost garantiert. Ein weiterer Grund, um morgen Nachmittag zahlreich auf die „Blägg-Matte“ zu erscheinen.

SC Cham – FC Black Stars 0:3 (0:0)  

Sportplatz Eizmoos. – 250 Zuschauer. – SR: Thies. – Tore: 58. Gomes 0:1. 63. Alic (Foulelfmeter) 0:2. 68. Gomes 0:3.  

Cham: Peterhans; Bender, Niederhauser, Njau, Bozic; Foschini, Stefanovic (84. Muff); Riedmann (69. Le Bigonsan), Rüedi, Miani (57. Herger); Festic (63. Wicht).  

Black Stars: Oberle; Mumenthaler, Silva, Dünki, Fischer; Babovic, Alic, Uruejo­ma, Ahmeti (77. Shillova); Adamczyk (71. Ouedraogo); Gomes (75. Gaye).  

Bemerkungen: Cham ohne Cecchini und Romano (beide verletzt). - Black Stars ohne Co­vella und Sevinç (beide verletzt). – Verwarnungen: 40. Stefanovic, 48. Dünki, 77. Shillova, 86. Herger (alle wegen Foul). – 17. Lattenkopfball Niederhauser. 44. Fi­scher klärt Schuss von Festic auf der Linie.