> Zurück

Das Fussballjahr 2019 mit einem feinen Heimsieg gekrönt

Georges Küng 18.11.2019

Der FC Black Stars bezwingt den SC Cham mit 3:1 (1:1).

 

Der Aufsteiger hat sich in der «Cerutti Il Caffè Promotion League» auf Anhieb eta­bliert und überwintert mit sagenhaften 29 Punkten auf dem hervorragenden 4. Tabel­lenplatz.

 

 

 «Blägg»-Cheftrainer Samir Tabakovic ist kein Mann der vielen Worte. Und laute oder gar euphorische Voten sind sein Ding schon gar nicht. «Das Resultat ist gut», meinte er nach   Abpfiff, als man von ihm ein Resumée zu den letzten 90 Wettkampfminuten erfahren woll­te. Und die Frage nach der Spielqualität seines Personals beantwortete er leise mit: «Na ja...»!  

 

Wir sagen es so: Doch, die Darbietung der «Schwarz-Sterne» war gut. An diesem milden Samstagnachmittag zeigte der Neuling eine gute Leistung. Das Führungstor durch Ermin Alic war der verdiente Lohn für eine überlegen geführte Partie, auch wenn mit dem Aus­gleich der Gäste aus der Innerschweiz sich das Spielgeschehen ausglich.  

 

Triple-Wechsel...

 

Mit dem Wiederanpfiff zu den zweiten 45 Minuten erhöhte der Gastgeber die Kadenz und den Rhythmus – und die erneute Führung durch den «wieder ausgegrabenen» Oumar Gaye brachte die Basler ins richtige Fahrwasser. Nach knapp einer Spielstunde sah man dann auf der «Blägg-Matte» ein Novum – wegen angeschlagenen und müden Akteuren musste Trainer Tabakovic gleich einen Dreifach-Wechsel vornehmen; doch der FCBS ver­lor nichts von seiner Disziplin und Stabilität – vielmehr war der Aufsteiger bis zum Abpfiff überlegen, hatte mehr Spielanteile und auch die besseren Abschlussmöglichkeiten.

 

Mit dem 4. Wechsel folgte auch die Siegsicherung. Es war Artan Shillova vergönnt, mit dem 3:1 den «Sack endgültig zuzumachen», auch wenn die Zuger mit dem Gegenzug noch zu einem Lattenschuss kamen, der – falls das Anschlusstor geglückt wäre – wohl eine «nervöse» Endphase eingeläutet hätte.

 

Als Neuling auf einem Spitzenplatz

 

So aber überwintert «Blägg» auf dem 4. Platz, nur zwei Zähler hinter dem zweitplatzierten Rapperswil-Jona. Und zum Leader Yverdon war der Rückstand auch schon höher als die «nur» neun Zähler…

 

Die gutgelaunten Zuschauer durften dann noch die 3. Halbzeit, in Form eines köstlichen Raclette-Essens geniessen. Es sei nur so viel verraten: Diese Halbzeit dauerte schon län­ger als die Partie gegen Cham. Aber Tabakovic wäre nicht dieser akribisch arbeitende Trainer, wenn er seine Akteure für die kommenden zwei Wochen nicht zu zwei Trainings­einheiten auf den Buschweilerhof aufbieten würde. Das Motto ist einfach: Ohne Fleiss und harte Arbeit kein Preis!

 

FC Black Stars Basel – SC Cham 3:1 (1:1)

 

Sportplatz Buschweilerhof. - 210 Zuschauer. - SR: Kanagasingam. - Tore: 20. Alic 1:0. 33. Wicht 1:1. 52. Gaye 2:1. 86. Shillova 3:1.  

 

Black Stars: Oberle; Mumenthaler, Silva, Dünki, Fischer; Covella (58. Kiendrebeogo), Adamczyk (58. Gomes), Uruejoma, Ahmeti (58. Ahmeti); Alic; Gaye (73. Shillova).  

 

Cham: Blättler; Bender (62. Aeberli), Niederhauser, Njau, Bozic; Riedmann (93. Suta), Rüedi (72. Le Bigonsan), Foschini, Cecchini; Miani; Wicht.  

 

Bemerkungen: Black Stars ohne Cam (verletzt) Zarate (krank; Zahnoperation) und Delija (Aus­landsaufenthalt). - Cham ohne Festic, Loosli, Peterhans, Röthlisberger und Stefanovic (alle ver­letzt). - Verwarnungen: 23, Cecchini, 44. Adamczyk, 45. Njau, 50. Bozic (alle wegen Foulspiel), 67. Miani (Reklamieren) und 85. Alic (Foul). - 88. Lattenschuss von Le Bigonsan.